28. Juni 2022

Diercke Wissen Geographie-Wettbewerb 2022

Auch wenn die Rahmenbedingungen in den letzten beiden Jahren auf Grund der Corona-Pandemie nicht günstig waren, wollten wir auch im Schuljahr 2021/22 nicht auf den Diercke Wissen Wettbewerb verzichten.
Der bereits seit mehreren Jahren zur Tradition gewordene Wettstreit zur Ermittlung des schulbesten Geographen hat es durchaus in sich. Selbst die erfolgreichsten Erdkundler der Klassen 7 bis 10 kommen bei den Fragen rund um topographisches und fachliches Wissen reichlich ins Schwitzen.
Während in den ersten 3 Jahren des Wettbewerbs an unserer Schule jeweils ein Siebtklässler gewann, dominierte in den letzten Jahren Jorin Marahrens das jeweilige Teilnehmerfeld. Nur 2020 wurde er einmal geschlagen.
In diesem Schuljahr durfte Jorin als Schüler der Klasse 10 a das letzte Mal teilnehmen. Er wollten seinen Titel als Schulsieger vom Vorjahr noch einmal verteidigen, hatte aber mit Mikhail Kopvillem (Klasse 10 c) und Karl Anton Dürrwald (Klasse 9b) sehr starke Konkurrenten. Karl Anton war es gewesen, der ihm den Titel 2020 abnahm, als er ebenfalls Siebtklässler war.
Am 23. Februar war es nun wieder soweit und 17 Schülerinnen und Schüler kämpften um den Titel des Schulsiegers 2022. Dieses Mal setzten sich allerdings nur die „alten Hasen“, aus den Klassen 9 und 10 durch. Jorin Marahrens schaffte es ein letztes Mal, mit 24 Punkten souverän den Titel zu holen. Auf dem zweiten und dritten Platz folgten Mikhail Kopvillem und Karl Anton Dürrwald.
Jorin löste einige Tage später die Aufgaben der Landesrunde Sachsen-Anhalt und konnte hier den 15. Platz belegen, zu dem wir ihn herzlich beglückwünschen.

René Schulze, Vorsitzender Fachschaft Geographie