Sozialkunde

Die Fachschaft stellt sich vor...

In der Klasse 8 beginnen die Schüler mit dem Sozialkundeunterricht. Ziel des Sozialkundeunterrichts ist es, dass sich die Schüler zu politisch und demokratisch handlungsfähigen und mündigen Bürgern in Staat und Gesellschaft, in Deutschland und Europa zu entwickeln. Dabei werden verschiedene Fälle, Probleme und Konflikte sowie Wahlen auf verschiedenen Ebenen näher analysiert und beurteilt. Ganz im Sinne des Beutelsbacher Konsens von 1976 gilt es für den Sozialkundeunterricht, die Pluralität von Erkenntniswegen und Überzeugungen abzusichern.

In den Klassen 8 bis 10 werden folgende Themenbereiche betrachtet:

In den Klassen 11-12, der gymnasialen Oberstufe bzw. Qualifikationsphase, werden folgende Themen für je ca. ein Kurshalbjahr betrachtet:

Stundentafel:
8. Klasse: 2 Stunden / Woche
9. Klasse: 2 Stunden / Woche
ab Klasse 10: Wahlpflichtfach (Wahl zwischen Sozialkunde und Geografie)
Klasse 10-12: 2 Stunden / Woche

Lehrkräfte: Herr Herbst, Herr Meyer (FS-Vorsitz), Frau Thurow, Herr Wünsch, Herr Veigel (Referendar)